Cuba Münster: Corona

Metamenü

 

Submenu

cuba Arbeitslosenberatung - Beratungsstelle faire Arbeit

Adresse:
Achtermannstraße 10–12
(1. Etage)
48143 Münster

Telefon (Festnetz):
0251 511929

E-Mail:
info[at]cuba-arbeitslosenberatung.de

Internetseite:
www.cuba-arbeitslosenberatung.de

Beratung nur nach vorheriger Termin-Vereinbarung.
Während der Corona-Pandemie
keine offene Sprechstunde

Inhalt dieser Seite

CORONA
Verlängerung vereinfachter Zugang– SGB-2-Leistungen

Der vereinfachte Zugang zur Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) wurde bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Dadurch werden weiterhin die tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung übernommen und die Vermögensprüfung nur eingeschränkt durchgeführt. 

Hier der Link zum vereinfachten Antrag:

https://www.arbeitsagentur.de/datei/vereinfachter-antrag-arbeitslosengeld-ii_ba146399.pdf

 

Im Einzelnen gelten für Bewilligungszeiträume vom 1. März 2020 bis 31. Dezember 2021 folgende Erleichterungen:

  • befristete Aussetzung der Berücksichtigung von Vermögen (Erheblichkeitsgrenze),
  • befristete Anerkennung der tatsächlichen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung als angemessen und
  • Erleichterungen bei der Berücksichtigung von Einkommen in Fällen einer vorläufigen Entscheidung.

Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS):

Post an die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster

Wer schriftliche Unterlagen und wichtige Dokumente (zum Beispiel Anträge etc.) an die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster schicken muss, sollte dazu die folgende (Postfach-)Adresse verwenden, damit die Post zügiger und schneller bearbeitet werden kann:

 

Agentur für Arbeit Ahlen-Münster
48138 Münster

 

Siehe dazu auch die Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster von Dienstag, dem 7. April 2020:
Presseinfo Nr. 36 von Dienstag, dem 7. April 2020

 

Die Kontaktdaten (Telefonnummern, Faxnummer, Öffnungszeiten, Telefonsprechzeiten, Besucheradresse etc.) der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster finden sich hier:
Kontaktdaten der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster


 

Einkommensersatz bei Quarantäne oder wegen fehlender Kinderbetreuung

Wer wegen Quarantänevorschriften oder wegen geschlossener Kinderbetreuung nicht zur Arbeit gehen und Geld verdienen kann, für diejenigen sehen die Sozialgesetze zum Corona-Schutz zumindest teilweise einen Einkommensausgleich vor (§ 56 Infektionsschutzgesetz). Der Lohnersatz wird in NRW von den Landschaftsverbänden ausgezahlt, in Münster also vom LWL. Dort sind Anträge zu stellen und dort gibt es Beratung.
Kontakttelefon: 0800 9336397

www.corona-infektionsschutzgesetz-nrw.lwl.org/de/


 

Neues Portal zur beruflichen Bildung

Am Samstag, dem 1. August 2020, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein umfassendes Informationsangebot unter dem Motto "Die Duale Berufsausbildung Macht die groß, die uns groß machen" bereitgestellt.
Auf dem neuen Portal lassen sich unter anderem Informationen zur beruflichen Aus- und Fortbildung, zum Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern", zu den Auswirkungen und Folgen der Coronapandamie auf die berufliche Bildung sowie zum neuen Berufsbildungsgesetz (BBiG) finden.
Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung, erklärt in dem Zusammenhang, dass auch der Ausbildungsmarkt nicht von der Coronapandemie verschont bleibt:
"Das neue Ausbildungsjahr bleibt von der weiterhin aktuellen Corona-Pandemie nicht unberührt. Wir alle spüren ihre Auswirkungen. Die Wirtschaft verzeichnet in vielen Branchen Einbußen. Auch der Ausbildungsmarkt ist unter Druck: Die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildung ist zurückgegangen, ebenso die Zahl der Ausbildungsplätze. Die Corona-Krise darf aber nicht zu einer Ausbildungskrise werden."

 

Hier folgend der Link zum neuen Portal zur beruflichen Bildung:
Die Duale – Berufsbildung mit System. Portal zur beruflichen Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

 

Siehe dazu auch die Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) von Freitag, dem 10. August 2020:
Pressemitteilung 110/2020 von Freitag, dem 10. August 2020

 

 

 

ALLES WAS RECHT IST

Metamenü